Ihre TANlocks im Vergleich

TANlock 3 Logo
TANlock-3-RFID-Netzwerkkabel

Der TANlock 3 wird mit einem RJ45 Stecker (LAN-Kabel) verbunden. Über diese Leitung erfolgt sowohl die Web basierte Kommunikation, als auch die Energieversorgung über PoE. Die Authentifizierungsmethode kann Dank des modularen Aufbaus (TAM) auch nachträglich verschärften Sicherheitsanforderungen im Unternehmen angepasst werden. Ihr IT-Rack wird damit sicher und zuverlässig überwacht.

 

 

Austauschbare Module

Immer der aktuellste Sicherheitsstandart möglich

Protokolle

 HTTPs, Syslog, MS Active Directory, LDAPs, RESTful API, Web API, SNMP, OSS

Stromversorgung

Über eine RJ 45 Buchse (Power-over-Ethernet). Entweder eine PoE-fähige Ethernetbuchse oder über einen PoE-Injector

Moduloptionen:  Pin + RFID; Touch Display + RFID; RFID; Fingerprintscan + RFID; Handvenenscan 
Stromversorgung im Notfall: Ja,  über USB-C
Protokolle: HTTPs, Syslog, MS Active Directory, LDAPs, RESTful API, Web API, SNMP, OSS, Websockets, VLAN, DHCP
RFID Technologien: Legic Advant, Mifare Desfire EV1, EV2,   HID iClass
Zwei-Faktor-Authentifizierung: Ja
Schutzart: Bis zu IP 65
Zusätzliche Features: Anschluss von Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren über CAN-Bus möglich
Austauschbare TAM’s:
Die Authentifizierungsmodule können nachträglich ausgetauscht werden.
Ausgänge: Zwei schaltbare externe Ausgänge
Eingänge: Zwei schaltbare Ausgänge für Türkontakte

Optional: Mechanical Override mit DIN-Halbzylinder

TANlock Zero Logo
TANlock Zero Kabel

Der TANlock Zero wird mit zwei 6-poligen Stecker verbunden. Mit diesem sind die Spannungsversorgung, verschiedene Signal -ein und -ausgänge sowie Wiegand-Datenleitung (Option) angeschlossen. Mithilfe dieser simplen TANlock Beschaltung und der Verwendung der zahlreichen Module zur Authentifizierung (TAM) wird mit dem TANlock Zero der Wunsch nach einfacher Integration, Kommunikation und Steuerung erfüllt. Überwacht werden die Parameter „Drehgriff ausgeklappt“, „Drehgriff verdreht“ und optional „Türe(n) geöffnet“.

Integrierte Module

Auswahl zwischen verschiedenen festen Modulen

Protokolle

Optional: Wiegand

Stromversorgung

Über eine externe Stromquelle, an die der TANlock Zero mit offenen Kabeln angeschlossen wird

Moduloptionen: Remote; RFID; Pin; Touch Display;  Fingerprintscan
Stromversorgung im Notfall: Ja, über USB-C
Protokolle: Wiegand
RFID Technologien: Legic Advant, Mifare Desfire EV1, EV2,   HID iClass
Zwei-Faktor-Authentifizierung: Ja
Schutzart: Bis zu IP 65

Bei mehreren TANlocks: RFID-Datenübertragung über Wigeand möglich

Optional: Mechanical Override mit DIN-Halbzylider

Montage

Es werden lediglich zwei Ausschnitte mit 25 mm x 50 mm oder ein Ausschnitt von 25 mm x 150 mm benötigt. Diese Standardausschnitte sind bei nahezu jedem Schaltschrank vorhanden.
Für den Fall, dass Sie Rittal oder Vertiv Schaltschränke verwenden, bieten wir auch entsprechende Adapter an, die an diesen Schränken manchmal erforderlich sind.